Was passiert, wenn gegen den Mündlichkeitsgrundsatz verstoßen wird?

Es handelt sich dabei um einen relativen Revisionsgrund. Es muss also dargelegt werden, inwiefern dieser Verstoß zu einem falschen Urteil geführt hat.