Welche Rechte hat der Verletzte?

Das Strafverfahren spielt sich ausschließlich zwischen dem Staat und dem Beschuldigten ab. Der Verletzte ist nicht „Ankläger“. Er hat nur einige bestimmte Rechte, insbesondere:

  • das Klageerzwingungsverfahren (§ 172 StPO)
  • auf Erhebung der Privatklage (§ 374)
  • auf Erhebung der Nebenklage (§ 395)
  • auf Anstrengung des Adhäsionsverfahrens (§ 403)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.