Was sind absolute Revisionsgründe? Was sind relative Revisionsgründe?

Bei absoluten Revisionsgründen (§ 338 StPO) wird unwiderleglich vermutet, dass das Urteil auf dem Fehler beruht. Sie führen also immer zur Aufhebung.

Bei relativen Revisionsgründen (§ 337 StPO) muss das Beruhen dagegen dargelegt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.