Welche Prozessgrundrechte gibt es?

Unterschieden werden:

  • das Recht auf rechtliches Gehör (Art. 103 Abs. 1 GG)
  • das Recht auf den gesetzlichen Richter (Art. 101 GG)
  • das Doppelverurteilungsverbot (ne bis in idem, Art. 103 Abs. 3 GG)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.